Kährs wird erneut mit dem Nordic Swan Ecolabel ausgezeichnet und erhält dadurch Unterstützung für seine Nachhaltigkeitsarbeit

Kährs Eiche KlintaEiche Klinta, einer der Kährs Böden, der mit dem Nordic Swan Ecolabel ausgezeichnet wurde.

 

Es gibt strenge Auflagen, um diese bewährte Zertifizierung zu erhalten, dazu gehören bestimmte Anforderungen unter denen die Materialien geprüft und bestimmte Richtlinien erfüllt werden müssen. Dazu zählen z. B. zertifizierte Holzbeschaffung, Zulassung von Chemikalien, Raumluftqualität, Luft-, Wasser- und Bodenemissionen, lizenziertes Recycling, erneuerbare Energien, effiziente Ressourcennutzung und Abfallentsorgung.

Kährs, Europas führender Hersteller von Bodenbelägen, wurde 2019 erneut mit der Lizenz und Zertifizierung für das Nordic Swan Ecolabel ausgezeichnet.

Das Umweltzeichen erhebt einen sehr hohen Anspruch bei Kriterien wie Umwelt, Gesundheit, Qualität und Produktfunktionalität. Alle drei Jahre werden die Anforderungen an die Zertifizierung geprüft und überarbeitet. Das Nordic Swan Ecolabel steht in direktem Zusammenhang mit den globalen Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Produktion und nachhaltigen Konsum (Ziel 12 der UN SDG Agenda 2030). Es ist zugleich eines der SDG-Ziele, auf das sich Kährs in seiner Geschäftstätigkeit konzentriert.

"Seit 2013 werden Kährs- Böden mit dem Nordic Swan Ecolabel zertifiziert und entsprechen so dem Nachhaltigkeitsprogramm von Kährs. Durch den steigenden Anspruch an Nachhaltigkeit bei unseren Produkten, Rohstoffen und unserem Herstellungsprozessen, bietet das Nordic Swan Ecolabel effektive Unterstützung bei Kährs Bemühungen, nachhaltigere Produkte auf den Markt zu bringen", so Bruce Uhler, Manager für Nachhaltigkeit der Kährs Group.

"Seit 30 Jahren beeinflusst das Nordic Swan Ecolabel Unternehmen hinsichtlich umweltfreundlicher Produktion und Ausrichtung und wie sie zu einer besseren Umwelt beitragen können. Heute ist es wichtiger denn je, den CO2-Fußabdruck eines Unternehmens zu reduzieren. Es ist fantastisch zu sehen, wie verschiedene Branchen danach streben, die globalen Umwelt- und Klimaziele zu erreichen. Seien es nachhaltig produzierte Bodenbeläge wie von Kährs oder ökozertifizierte Investmentfonds oder Handelsketten, gemeinsam können wir Produkte und Marktsegmente in eine nachhaltige Richtung bewegen", erklärt Lukas Sjölén, Verantwortlicher bei Ecolabelling Sweden.

Zu Beginn des Jahres wurde der Kährs Geschäftsführer von Norwegen, Sverre Severinsen für seine besonderen Bemühungen im Umgang mit Umweltthemen und seinen Einsatz dafür, dass die Kährs-Produkte vom Ecolabel begutachtet werden, mit dem Nordic Swan Ecolabel Honorary Award ausgezeichnet. Diese Arbeit beruht auf dem Wissen, dass sich Holz als Rohstoff durch seine nachhaltigen Eigenschaften auszeichnet und wie man Holzressourcen klug und effizient einsetzen kann.

Die vollständige Pressemitteilung in PDF lesen

Akkreditierungen