Unsere Böden sind langlebig und leicht sauber zu halten. Bei richtiger Pflege behält Ihr Parkett seine Schönheit für viele Jahre. Helle und hell eingefärbte Holzarten sind jedoch empfindlicher gegen Abnutzung als dunkle und erfordern daher eine häufigere Reinigung und Pflege. Ein ausreichend groß dimensionierter Schmutzfang in ihren Eingangsbereichen hilft zudem den Boden lange schön und sauber zu halten. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Instandhaltungsanforderungen für unsere Holzböden in gewerblichen Bereichen.

Pflege und Reparatur von Kährs Parkett in gewerblichen Bereichen

Instandhaltung und Pflege von lackierten Böden in gewerblichen Bereichen:

  • Unsere werkseitig lackierte Oberfläche kann durch eine weitere Lackschicht verstärkt werden und bietet dann eine größere Feuchtigkeitsresistenz. Dieses Vorgehen ist aber nicht notwendig, wenn die Nutzung nicht über das in Wohnräumen übliche Maß hinausgeht. Beachten Sie aber bitte, dass eine zusätzliche Lackschicht die Optik des Bodens verändern kann.
  • Eine tägliche Reinigung sollte nur als Trockenreinigung durchgeführt werden. Bei der Benutzung eines Kombireingungsgerätes muss die Wassermenge so gering wie möglich gehalten werden. Die Restfeuchte muss innerhalb einer Minute vollständig trocknen.
  • Werden Sie aktiv, bevor der Lack zu stark abgenutzt ist. Nur so kann dem Eindringen von Schmutz und Wasser ins Holz vorgebeugt werden, sodass der Fußboden seine attraktive und pflegeleichte Oberfläche behält.
  • Ist der Boden stark abgenutzt oder muss er aus anderen Gründen renoviert werden, kann er maschinell bis auf das saubere Holz abgeschliffen und anschließend mit einer neuen Oberflächenbehandlung versehen werden.

Instandhaltung und Pflege von Öl-Böden in gewerblichen Bereichen:

  • Die werkseitig geölte Oberfläche muss direkt nach der Verlegung mit Kährs Satin Oil nachbehandelt werden.
  • Die täglich Reinigung sollte trocken erfolgen (mit Staubsauger oder Besen), da der Einsatz von Wasser und Reinigungsmitteln den Pflegeaufwand erhöht.
  • Holzböden müssen regelmäßig geölt werden. Die Häufigkeit hängt jedoch stark von der Nutzung und der Lauffrequentierung ab. Bereiche, die einer stärkeren Beanspruchung unterliegen als der restliche Fußboden, können aber getrennt behandelt werden.
  • Wenn eine Erneuerung der Oberflächenbehandlung nicht ausreicht, kann das Parkett auch maschinell bis zum sauberen Holz abgeschliffen und danach neu mit Öl behandelt werden.

Pflege- und Reparaturanleitung:

Detaillierte Anweisungen hinsichtlich der Pflege, Neulackierung und der Nachbehandlung mit Öl finden sie in der Pflegebroschüre, die zum Download bereitsteht:

Pflegeanleitung für gewerblichen Bereichen

Reparaturanleitung